images/hmebanner.jpg

Materialien

PE oder LDPE  | Polyethylen

Verwendet wird Polyethylen zur Herstellung von Verpackungsmaterialien,
wie beispielsweise Schrumpffolien. Grundstoff ist das bei der Raffination
von Erdöl anfallende Rohbenzin bzw. Naphtha. 

PE-Folien sind physiologisch unbedenklich, vollkommen recyclingfähig und
kann zu 100 % wieder verwendet werden.

PE verbrennt mit tropfender, heller Flamme gänzlich ohne Rückstände oder
toxische Emission – daher auch in Verbrennungsanlagen willkommener Energiespender.

PP | Polypropylen

PP ist geruchlos, hautverträglich und physiologisch unbedenklich.
Verwendet wird es beispielsweise im Lebensmittelbereich und der Pharmazie. 
PP wird bei Kälte spröde. Polypropylen ist außerdem beständig gegen Fette und
organische Lösungsmittel. 

PP wird in der Lebensmittelindustrie, im Haushalt und in der Verpackungstechnik
eingesetzt: beispielsweise für Becher (Milchprodukte), kochfeste Folien,
wiederverwendbare Behälter, Thermotransportboxen bzw. Warmhaltebehälter (EPP), Verpackungsteile oder Klebefolie.